Herzlich willkommen!

Logo leichte Sprache Sie sind auf der Internet-Seite
www.sexualaufklaerung.de
Die Internet-Seite ist von der
Bundes-Zentrale für
gesundheitliche Aufklärung.

Hier gibt es:
Infos über Sexual-Aufklärung.
Und Verhütung.
Und wenn man eine Familie plant.

Hier gibt es Infos in Leichter Sprache
über die Internet-Seite
www.sexualaufklaerung.de

 

eine Gruppe von Menschen vor dem Logo der BZgADie Bundes-Zentrale für
gesundheitliche Aufklärung

Die Gesundheit ist für alle Menschen wichtig.
Sie können viel machen:
Damit Sie gesund bleiben.
Viele Ämter helfen in Deutschland.
Auch die Bundes-Zentrale
für gesundheitliche Aufklärung.
Das kurze Wort dafür ist: BZgA.
So spricht man das: bee zett gee a.
 
Gesundheitliche Aufklärung ist schwere Sprache.
Das heißt in Leichter Sprache:
Infos über die Gesundheit.
Und was Sie für Ihre Gesundheit
machen können.

 

Infos über Sexual-Aufklärung

ein Pärchen das sich umarmtSexual-Aufklärung heißt:
Jugendliche sollen ihren Körper
kennen-lernen.
Und sie sollen wissen:
Wie verändert sich der Körper.
Und wie verändern sich die Gefühle.
Wenn man erwachsen wird.
Sie sollen auch etwas lernen über:
Wie kann man schwanger werden.
Was passiert: Wenn man schwanger ist.
Und was kann man machen:
Damit man nicht schwanger wird.
Das heißt in schwerer Sprache: Verhütung.

 

Die Internet-Seite gibt auch Infos über:
Familien-Planung.
Das heißt: Wenn man ein Kind haben möchte.
Die Internet-Seite ist für Jugendliche.
Und für Erwachsene.
Die Internet-Seite ist auch für Fach-Kräfte.
Fach-Kräfte sind zum Beispiel:
Lehrerinnen und Lehrer in der Schule.
Oder Ärztinnen und Ärzte.

Sie können die Internet-Seite so benutzen

Die Infos auf der Start-Seite

ein Bild der Internet-Seite www.sexualaufklaerung.deAuf der Internet-Seite
www.sexualaufklaerung.de
ganz oben auf der Seite:
Sie sehen ein Bild.
Das Bild hat 3 Teile:
Teil 1 ist ein Bild von Wolken.
Teil 2 ist blau.
Das Wort Portal ist in Teil 2.
In Teil 3 steht:
Sexualaufklärung, Verhütung und
Familienplanung.

Und eine braune Figur ist in Teil 3.
Darunter: Sie sehen einen grauen Balken.
 
Unter dem Balken links:
Sie sehen einen Text mit blauer Schrift.
Sie können dort lesen:
Warum macht die BZgA die Internet-Seite.

 

ein Bild der Internet-Seite www.sexualaufklaerung.deIn der Mitte von der Internet-Seite:
Sie sehen viele weiße Kästen
mit einem bunten Strich am Rand.
In den Kästen sind aktuelle Info-Sachen.
Über Sexual-Aufklärung.
Und Verhütung.
Und Familien-Planung.
Zum Beispiel: Hefte.
Und Falt-Blätter.

Wenn Sie auf das blaue Wort mehr...
in den Kästen klicken.
Sie können mehr über die Info-Sachen lesen.

 

ein Bild der Internet-Seite www.sexualaufklaerung.deAuf der rechten Seite neben den Info-Sachen:
Sie sehen einen grauen Kasten.
Über dem Kasten steht: Im Angebot suchen.
Ein weißes Feld ist in dem Kasten.
Wenn Sie Infos von der Internet-Seite
suchen möchten:
Sie schreiben dazu ein Wort in das weiße Feld.
Sie klicken dann auf den blauen Pfeil
neben dem Feld.
Sie bekommen dann mehr Infos über das Thema.

 

ein Bild der Internet-Seite www.sexualaufklaerung.deUnter dem grauen Kasten:
Sie sehen noch einen grauen Kasten.
Über dem Kasten steht:
Für Newsletter eintragen.
So spricht man das: njus let ta.
Ein weißes Feld ist in dem Kasten.
Sie können Ihre E-Mail-Adresse
in das Feld schreiben.
So spricht man das: i meel.
Sie bekommen dann immer aktuelle Nachrichten.
Über Sexualaufklärung.
Und Verhütung.
Und Familien-Planung.

 

ein Bild der Internet-Seite www.sexualaufklaerung.deUnter dem Kasten:
Sie sehen noch mehr Kästen.
Bilder und Texte sind in den Kästen.
Das sind andere Internet-Seiten.
Sie können auf die Kästen klicken.
Sie kommen dann auf andere Internet-Seiten.
Mit mehr Infos.

 

Ganz unten auf der Seite:
Sie sehen 4 blaue Wörter.
Sie können auf die Wörter klicken.
Zum Beispiel auf Kontakt.
Sie können dann eine Nachricht
an die BZgA schreiben.

ein Bild der Internet-Seite www.sexualaufklaerung.de Oder Sie klicken auf Datenschutzerklärung.
Hier steht:
Die BZgA gibt Ihre Daten
nicht an andere Leute.
Sie sind damit geschützt.
Daten sind zum Beispiel:
Ihr Name.
Oder Ihre Adresse.
Sie klicken auf Impressum.
Sie sehen dann:
Wer hat die Seite gemacht.
 
Sie bekommen so Infos über die Themen

 

ein Bild der Internet-Seite www.sexualaufklaerung.deUnter dem Bild ganz oben
auf der Internet-Seite:

Sie sehen einen grauen Balken.
7 blaue Wörter sind in dem Balken.
Bunte Kästen sind neben den Wörtern.
Das sind die Themen von der Internet-Seite.

 

Es gibt diese Themen:

  • PUBLIKATIONEN
  • FORUM ONLINE
  • QUALIFIZIERUNG
  • AUTORINNEN+AUTOREN
  • FORSCHUNG
  • CYOU2011
  • PND-TAGUNG

Wenn Sie auf ein Thema klicken:
Sie sehen eine neue Seite.
Sie können dort Infos über das Thema lesen.

Sie können Infos über diese Themen
bekommen:

junge Frau liest in einem FlyerThema 1: PUBLIKATIONEN

Sie klicken auf PUBLIKATIONEN.
Sie sehen dann Info-Sachen.
Über Sexual-Aufklärung.
Und Verhütung.
Und Familien-Planung.
Zum Beispiel: Hefte.
Oder Falt-Blätter.
Sie können die Info-Sachen im Internet lesen.
Oder herunter-laden.
Oder bestellen.
Das kostet nichts.

 

eine junge Frau sitzt vor dem BildschirmThema 2: FORUM ONLINE

Sie klicken auf FORUM ONLINE.
So spricht man das: on lein.
Sie können dann Infos
über das Heft Forum lesen.
Jedes Jahr gibt es mehrere Hefte.
Die Hefte geben Ihnen Infos
über Sexual-Aufklärung.
Und Familien-Planung.
Zum Beispiel: Welche Neuigkeiten gibt es.
Oder was haben Forscher heraus-gefunden.
Sie können eine Erklärung zu jedem Heft lesen.
Sie können das Heft auch aus-drucken.

Unter der Erklärung:
Sie sehen andere Internet-Seiten.
Mit noch mehr Infos.

 

ein Lehrer erklärt etwas an der TafelThema 3: QUALIFIZIERUNG

Sie klicken auf QUALIFIZIERUNG.
Das Thema ist für Fach-Kräfte.
Das sind zum Beispiel Lehrerinnen und Lehrer.
Oder Ärztinnen und Ärzte.
Die Fach-Kräfte bekommen hier Infos über:
Wie sie noch mehr lernen können.
Über Sexual-Aufklärung.
Und Familien-Planung.
Das heißt in schwerer Sprache: Fort-Bildung.
Oder Weiter-Bildung.

 

ein junger Mann liest in Büchern und macht sich NotizenThema 4: AUTORINNEN+AUTOREN

Sie klicken auf AUTORINNEN+AUTOREN.
Sie können dann Infos suchen.
Über Autorinnen und Autoren.
Das sind Mit-Arbeiter von der BZgA.
Die Mit-Arbeiter haben etwas
über Sexual-Aufklärung und Familien-Planung
geschrieben.

 

ein junger Mann forschtThema 5: FORSCHUNG

Sie klicken auf FORSCHUNG.
Sie sehen dann eine neue Internet-Seite.
Sie können dort Infos lesen.
Über: Was haben Forscher heraus-gefunden.
Über Sexual-Aufklärung.
Und Verhütung.
Und Familien-Planung.

 

 

Symbol für InformationThema 6: CYOU2011

Sie klicken auf CYOU2011.
So sprich man das: si ju.
Das ist eine Veranstaltung über Verhütung.
Die Veranstaltung heißt in schwerer Sprache:
1. Deutscher Verhütungs-Kongress.
Auf der Internet-Seite:
Sie können Infos über die Veranstaltung lesen.

 

eine FamilieThema 7: PND-TAGUNG

Sie klicken auf PND-TAGUNG.
Sie können dann Infos lesen über die Tagung.
Das ist eine Veranstaltung von der BZgA.
Die Veranstaltung heißt in schwerer Sprache:
Kooperation – aber wie?
Interprofessionelle Zusammenarbeit
in der Pränataldiagnostik.

Pränatal-Diagnostik heißt:
Untersuchungen vom Baby vor der Geburt.
Wenn das Baby noch im Bauch von der Mutter ist.
Und Untersuchungen von schwangeren Frauen.

 

Die BZgA wünscht Ihnen viel Spaß
auf der Internet-Seite!

 

Wer hat den Text in Leichter Sprache
gemacht?

büro für leichte sprache köln
Cäsarstr. 58
50968 Köln
E-Mail: info@leichte-sprache-koeln.de
www.leichte-sprache-koeln.de

Michèle Gries und Nadine Müller haben
den Text in Leichter Sprache geschrieben.

Dirk Stauber und Volker Schmitz haben
den Text auf Leichte Sprache geprüft.

Kirsten Scholz und Ellen Sturm haben
die Bilder gemalt.

Das Zeichen für Leichte Sprache ist von
Inclusion Europe.
So spricht man das: in klu schen ju rop.
Sie bekommen im Internet mehr Infos
über Inclusion Europe.
Das ist die Internet-Adresse:
www.inclusion-europe.org/etr